Kaderkriterien 2015/16: E-Kader Junge Reiter Jahrgang 1995 - 1997 LK 3 mit mindestens 6 Platzierungen in Klasse L und 3 Platzierungen in Klasse M* E-Kader Junioren Jahrgang 1998 und 1999 mindestens 8 Platzierungen in Kl. L Jahrgang 2000 und jünger mit mindestens 5 Platzierungen in Klasse L E-Kader Vielseitigkeit Jun/JR noch nicht festgelegt E-Kader Pony Jahrgang 2000 mit mindestens 5 Platzierungen in Klasse A und 1 Platzierung in Klasse L Jahrgang 2001 mit mindestens 5 Platzierungen in Klasse A, davon mindestens 2 x in Kl. A ** Jahrgang 2002 und jünger mit mindestens fünf Platzierungen in Klasse A Perspektivgruppe Dressur/Springen Jahrgang 2001 und jünger mit mindestens drei Platzierungen in Klasse A Die Perspektivgruppe ist grundsätzlich auf ein Jahr begrenzt. Ausnahme möglich bei Umstieg von Pony auf Großpferd oder ggf. auf Antrag bei passendem Alter und mind. 5 A-Platzierungen, davon 2 in A**-Prüfungen. Perspektivgruppen Vierkampf und Vielseitigkeit Nach Sichtungsergebnissen Fortschreibung der Kader-Mitgliedschaft Eine Fortschreibung im E-Kader wird für das Jahr 2016/17 nur erfolgen, wenn die vorgesehenen Pflichtlehrgänge sowie Pflichtturniere geritten und nachgewiesen wurden, und die entsprechenden Erfolgsnachweise vorliegen. Pflichtturniere für Kadermitglieder 2016 Die Kader-Mitglieder sind verpflichtet, an den Pfalzmeisterschaften teilzunehmen. Termin wird noch bekanntgegeben Zusätzliches Pflichtturnier für Ponyreiter: Landesponyturnier, Termin wird noch bekanntgegeben Darüber hinaus empfehlen wir allen E-Kadern die Teilnahme an den Cup-Serien, deren Ausrichter und Termine rechtzeitig bekannt gegeben werden. Alle Informationen zu den aktuellen Jugendserien in Rheinland-Pfalz findet ihr hier...
Geschäftsstelle: Pferdesportverband Pfalz e.V. | Steinfelder Str. 8 | 76887 Bad Bergzabern | Tel: 0176-32137776 od. 06343-988 799 | Email: Info (at) PSV-Pfalz.de  © 2018 PSVP e.V.
Home Verband Fachbereiche Projekte Lehrgänge Jugend Breitensport Turniersport PR / Fotos Forum
Fortschreibung des Basisförderprogramms Pfalz Die jüngeren Teilnehmer am Basisförderprogramm, die im ersten Jahr nach ihrer Aufnahme die für die Perspektivgruppen notwendigen Platzierungen noch nicht erreichen konnten, haben die Möglichkeit, für ein weiteres Jahr gefördert zu werden. Das BaföP ist jedoch auf maximal zwei Jahre begrenzt. Voraussetzungen für eine Verlängerung: Positives Sichtungsergebnis bei erneuter Teilnahme am BaföP-Auswahltag 2015 Jahrgang 2003 und jünger (Großpferd) bzw. Jahrgang 2005 und jünger (Pony)   Ohne erneute Sichtung kann das Basisförderprogramm nicht verlängert werden!
Stichwortsuche